Samstag, 21. September 2019

HERBSTVORBOTEN mit KASTANIEN und KÜRBIS

 

Gestern sind Doodle Emil und ich in meinem geliebten Blühenden Barock spazierengegangen und haben die ersten wunderschön glänzenden Kastanien eingesammelt. Ich liebe diese glatten Handschmeichler, auch wenn sie die Vorboten für den anstehenden Herbst sind.





Die Bäckertüte war voll mit unseren Errungenschaften und zuhause bin ich über den nächsten Herbstankündiger gestolpert - Kürbis, leuchtend orange. So hab ich mir heute ein erstes Herbstgericht überlegt - und wir alle zuhause finden, es ist lecker geworden. 

KÜRBIS-LASAGNE, mal ein bisschen anders




Ihr braucht: 
  • 1 Kilogramm Hokkaido
  • 4 Zweige Thymian
  • 3 Zweige Oregano
  • ½ Gemüsezwiebel
  • 80 Gramm Butter
  • 80 Gramm Mehl
  • 950 Milliliter Milch
  • 300 Gramm Magerquark
  • Salz
  • Muskatnuss, frisch
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 0,5 TL Chiliflocken
  • 5 Tomaten
  • 3 Scheiben Vollkorntoastbrot
  • 70 Gramm Kürbiskerne
  • 3 Kugeln Mozzarella
  • 1 Rolle frischen Maultaschenteig
 


Zubereitung:
  1. Kürbis halbieren, das Fruchtfleisch entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Thymian und Oregano abspülen, trocken schütteln und fein hacken. Zwiebel abziehen und fein würfeln.
  2. Butter in einem mittelgroßen Topf zerlassen. Zwiebelwürfel und Kräuter hinein geben und kurz braten. Das Mehl hinzufügen, dabei kräftig rühren und etwa 1 Minute andünsten. Die Milch nach und nach dazu gießen und dabei mit einem Schneebesen glatt rühren. Aufkochen und unter Rühren etwa 3 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und den Quark einrühren. Die Soße mit Salz, Pfeffer, Muskat und Chiliflocken würzen.
  3. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, vorheizen.
  4. Das Brot fein würfeln und in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Herausnehmen. Kürbiskerne in einer Pfanne rösten. Brotwürfel und die Hälfte der Kürbiskerne mischen. Restliche Kürbiskerne grob hacken. Speckwürfel leicht knusprig braten. Tomaten und Mozzarella in Scheiben schneiden.
  5. Maultaschenteig in Form schneiden, dann in eine eckige Auflaufform etwas Soße geben, Teig, Kürbisscheiben, Speckwürfel, Tomatenscheiben, Brot-Kürbiskerngemisch und die Soße in eine große eckige Auflaufform schichten. Dabei zwischendurch und Pfeffer würzen. Mit Mozzarella, Soße und Kürbis abschließen. Kürbiskernbrösel darüber streuen.
  6. Die Lasagne im Ofen etwa 45 Minuten backen. Evtl. zwischendurch mit Alufolie bedecken damit sie nicht zu dunkel wird bzw. austrocknet.
  7. Aus dem Backofen nehmen, noch 5-10 Minuten ruhen lassen – dann genießen!Natürlich geht das für die Vegetarier auch ohne Speck, dann einfach etwas mehr salzen.




Tatsächlich sind die Tage gerade noch voll warmer Sonnenstrahlen, die Luft ist aber schon kalt und am Abend kann man schon bei Kerzenlicht mit Kuschelsocken und einem Glas Rotwein aufs Sofa kriechen. Hat doch auch was.
Trotzdem freue ich mich jetzt noch auf ein paar Tage "Wärme" in Italien - vielleicht schick ich Euch von dort ein paar Leckereien.



Habt ein schönes kuscheliges Wochenende - vielleicht geht Ihr auch raus und findet ein bisschen Kastanienglück.

Eure Fotogräfin
Angi

Keine Kommentare:

Kommentar posten