Freitag, 1. November 2019

WILLKOMMEN NOVEMBER...




Wow…die Zeit rast – schon ist November, die Hauptgartenarbeit ist getan, die Blätter fallen noch in ihren schönsten Farben und die Igel suchen sich darin ihr Quartier. Unsere Eichhörnchen „klauen“ fleissig die bereitgestellten Nüsse und wir laben uns schon an unseren Vorräten.




 
Hier noch ein bisschen was vom „Eingemachten“ für Euch, also uns schmeckt es:







TOMATENSOSSENBASIS AUF VORRAT:

2-3 kg Tomatenmix, in Stücke geschnitten
5 El Olivenöl
2 Zehen frischen Knoblauch, gehackt
1 El Zucker
1 El Salz
Cayennepfeffer, Paprikapulver nach Geschmack
1 Strauß frischer Kräuter (Thymian, Oregano, Rosmarin)
evtl. 1/8 l Weißwein

Herstellung:
Olivenöl erhitzen, Knoblauch dazu, Tomaten dazugeben, kurz andünsten. Mit Weißwein ablöschen, Zucker, Salz, Pfeffer, Paprika und die Kräuter dazu, aufkochen, Deckel drauf und 1 Stunde leicht köcheln lassen.
Kräuterstrauß entfernen und die Sosse (wer es lieber mag, kann sie vorher noch pürieren) in heiß ausgespülte Gläser geben, Deckel festschrauben.



FEIGENSENF:


1 kg frische, reife Feigen
1 Schuss Rotwein
500 g Gelierzucker 2:1
2 EL Senfpulver (Körner, frisch gemörsert) – je nachdem wie scharf Ihr es mögt auch mehr
100 g Senf, mittelscharf
Feigen mit dem Rotwein mit dem Mixstab pürieren, Zucker unterrühren und ca. 5 Minuten unter Rühren bei starker Hitze sprudelnd kochen lassen.
Senf und Senfpulver unterrühren und noch mal kurz aufkochen.
Sofort in Twist-off-Gläser abfüllen und verschließen.





 
Und bei allem kulinarischen Genuss soll das Leben auch sonst nicht zu kurz kommen.
Manchmal gibt es anstrengende, nachdenkliche Tage – aber es gibt auch so viele wunderbare Tage, wie Schmetterlingsflügelschlagen und Regenbogenpupse, Wunscherfüllungsaugenblicke die man für immer tief im Herzen trägt
.

Dazu gehört für mich dieses Jahr z.B. einfach mit liebsten Menschen Riesenrad fahren, dabei einen anderen Blick auf die Welt zu haben.





Oder nach einem wunderschönen Sonnenaufgang stundenlang zu zweit an der ligurischen Küste entlangrollern und den leckeren italienischen Kaffee genießen.






Und absolutes Herzklopfen beim Meet & Greet mit den wundervollen Il Divos – Shake Hands, ein paar Worte wechseln, ein Lächeln, Fotos und dann live in erster Reihe sitzen – wow. Unglaublich berührende Stunden, da mich mit diesen Stimmen so viele Erinnerungen, schöne, aber auch sehr traurige Momente verbinden. Ein grandioser, emotionaler Abend.





Dankbar für die vielen Jahreszeiten in meinem Leben, die gefühlt manchmal auch mehrmals im Jahr auftreten, dankbar für die wunderbaren Früchte der Natur und dankbar für das Leben überhaupt, zünde ich mir jetzt einen riesen Berg voll Kerzen an (ja ja, so mancher meinte schon ich sei ein Feuerteufel), schenke mir ein Glas Lieblingsprosecco ein und genieße den Moment für mich allein.
Das wünsche ich auch Euch:
Genießt den Moment – er kann so schnell zu Ende sein. Und dann wird alles andere plötzlich klein und unwichtig.

"Weil der Moment das Leben ist. Weil leben nicht funktionieren ist. Und weil es uns erdet, wenn wir es zulassen."
Danke an Anja mit ihrem Blog lebenistansteckend.de für diesen Impuls ♥.
Eine dicke Umarmung in die Welt – und besonders an DICH

Deine/Eure Fotogräfin
Angi





PS:
Save the date: 06. März 2020 – Vernissage mit vielen spannenden Bildern, hier ein kleiner Vorgeschmack auf viel mehr.
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten