Dienstag, 30. Januar 2018

MOMENTE ... und SchinkenLauchkuchen



Es gibt Momente im Leben, da ist es wichtig innezuhalten, einfach zu tun was gut tut.
Und genauso beginne ich das Jahr 2018 – mit Dingen die mir gut tun.
Dazu gehört für mich immer die Kamera, nicht nur beim Arbeiten!

Mit meiner Kamera durch die Natur streifen, das Erwachen der Natur zu entdecken oder auch einfach den Müll auf einem Schulhof. Mit Freunden durch hübsche Orte schlendern und spannende Ecken durch die Linse erkunden. Das sind für mich besondere Momente.


Ich genieße es meine Familie oder Freunde zu bekochen, auch mal nur mit Kleinigkeiten – und wie Ihr wisst, liebe ich die Foodfotografie. Ein wundervoller Ausgleich mit Genuss und Gemütlichkeit. Hier z.B.:

Eine Pestoart hätte ja zu den Nudeln gereicht aber da ich gern experimentiere, gab es gleich sechs verschiedene Sorten: mit Basilikum/Petersilie, mit getrockneten Tomaten, Oliven-Walnuss, Asiatisch, Feldsalat-Mandel, Kürbis – und ich muss sagen – jede für sich lecker und zu vielem passend. Probiert auch einfach mal aus!


Ja, und ab und zu gibt es jetzt auch mal ein Rezept, dieses hier aufgrund der vielen Nachfragen, zum neulich geposteten Lauchkuchen:




Lauch-Schinken-Kuchen

Zutaten für den Boden:
200g      Mehl
1 TL       Backpulver
100g      Butter
1             Ei
2 EL       Milch
2 TL       verschiedene italienische Kräuter, gehackt
1             Schallote, ganz fein gewürfelt

Zutaten für den Belag:
2             große Stangen Porree
1             kleine Zwiebel, gewürfelt
3             Eier
125g      SchinkenSpeckwürfel
250ml    Kräuter-Créme fraîche
100g      geriebener Emmentaler
(½ TL     Salz)
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:
Aus den Bodenzutaten rasch einen Teig kneten und Boden und Rand einer gefetteten Springform damit auslegen. Kalt stellen. Lauch längshalbieren, waschen und in 1cm lange Stücke schneiden. Speckwürfel ausbraten, Lauch und Zwiebel darin kurz andünsten. Die Lauch-Speckmasse auf dem Teig verteilen. Die restlichen Zutaten mit dem Schneebesen verrühren und über die Lauchmasse geben. Bei 180 Grad Umluft ca. 35-40 Minuten backen.
Lecker dazu ist ein Ackersalat! Guten Appetit!


Teilt es mit denen, die Euch am Herzen liegen – und wenn das nicht klappt, dann zeigt ihnen, dass Ihr an sie denkt:

"Manchmal sind es nur ein paar Zeilen, die uns den Tag verschönern.
Warme Worte für den ganzen Tag. Ein kleiner Gruß von ganzem Herzen. Und zwischen den Zeilen ist ein Zauber verborgen, der aus Wolken Zuckerwatte und aus Sorgen Pusteblumen machen."



Und denkt dran, auch mal fünf gerade sein lassen! Alles was Ihr mit Herz und Liebe tut wird Euch auch gelingen! Aber nehmt Euch die Zeit, für Euch!

Und jetzt wünsch ich Euch einen traumhaften Abend.

Eure Fotogräfin Angi

Keine Kommentare:

Kommentar posten